Neue Kirchturmbeleuchtung in Hoetmar

Effiziente Beleuchtung eines Kirchturms durch sparsame LED-Leuchten mit niedriger Anschlussleistung

Die Kirche St. Lambertus in Hoetmar erstrahlt in neuem Glanz. Dabei kam die neue Kirchturmbeleuchtung in Hoetmar von Firma Ahrens-Urbanek aus Warendorf.

Kirche Hoetmar Frontansicht
Kirche Hoetmar Frontansicht Turm

Vorgabe des Kunden war die Beleuchtung des Kirchturms selbst im oberen Bereich. Im Gegensatz dazu reichte dem Kunden im unteren Bereich die Straßenbeleuchtung ansich. Ferner sollte die Blendung von angrenzenden Wohnhäusern vermieden werden. Wir wollten dort große Erdarbeiten möglichst vermeiden und hierdurch größere Installationskosten vermeiden. Gleichzeitig sollten die Leuchten möglichst zeitgleich mit der Straßenbeleuchtung geschaltet werden um eine Anpassung der Steuerung an sich änderne Sonnenstände zu umgehen. Folglich war die beste Lösung eine Nutzung der vorhandenen Straßenlaternen als Standpunkt für die Kirchturmbeleuchtung.

Dabei haben wir darauf geachtet, eine möglichst energieeffiziente Lösung zu finden um den Energieverbrauch gering zu halten. Hierzu haben wir vier LED-Leuchten mit hohem Wirkungsgrad bei nur 45 Watt Stromverbrauch je Leuchte eingesetzt. Überdies passt das Design der Strahler gut zu den eingesetzten Straßenleuchten.

Ansicht aus der Ferne
Ansicht aus der Ferne

Schließlich konnten wir eine Ergebnis erzielen, bei dem sowohl Kirchengemeinde als auch Nachbar sich äußerts positiv geäußert haben. Das Resultat ist eine stimmingsvolle und effiezente Gebäudebeleuchtung, die die Kirche schon aus weiter Entfernung erstrahlen lässt.